Angebote für Schulklassen

Unser Ziel: Durch die verschiedenen Möglichkeiten des entdeckenden Lernens, ergänzen die Pfahlbauer Erlebnistage den Steinzeit - Schul-unterricht optimal. Die persönliche Geschicklichkeit, sowie das allgemeine Verständnis für unbekannte Lebensumstände und Dinge wird aktiv gefördert. 

 

Lernziel: Die Teilnehmenden können Vorstellungen über die Pfahlbauer entwickeln und versuchen deren Lebensweise zu rekonstruieren. Sie können die Bedeutung und Folgen einschätzen. 

(Lehrplan 21 NMG 9.2 + 9.3 / NMG 5.3)

2021+22 konnten alle Termine der Pfahlbauer Erlebnistage mit jeweils 700 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt werden! 

Rückblick > Fotoalbum

Termine für 2023 sind erst ab Januar buchbar !

Pro Erlebnistag ist ein Zeitbedarf von 6-7 Stunden (etwa von 9-16 Uhr) erforderlich. Im Wechsel werden 3 - 4 Workshop Stationen gleichzeitig 

betrieben. Dazu gehören u.a.: Getreide mahlen, Brötchen backen, Verpflegung zubereiten, Kochen am Feuer, Töpfern, Bogen schiessen, Steinmesser bauen und sofern Zeit reicht, das Feuer machen. Die Termine sowie die Teilnehmerzahlen pro Klasse sind beschränkt.

Das Alter und die Geschicklichkeit der Teilnehmenden, sowie die jeweils zur Verfügung stehende Zeit bestimmen Umfang und Ablauf eines Erlebnistages. Für Schulklassen jeweils ONLINE buchbar.

Nach der Buchung erhalten Sie per Mail eine Bestätigung, später

folgen ergänzende Detailinformationen und die Rechnung.

Kosten

Die Schulklassen zahlen bis zu 20 Teilnehmer einen Grundbetrag von SFr. 400.-, Vergünstigungen sind für Naturparkschulen und auf Anfrage ggf. auch bei speziellen Situationen möglich. 

1 Lehrperson sowie 1-2  Begleitpersonen sind obligatorisch und kostenlos. Die Erlebnistage und Exkursionen sind vom Verein Steinzeit aktiv  organisiert und werden von versierten Exkursionsleiter, Erlebnispädagogen und Mithelfer begleitet.

Das Jugendprojekt wird durch die Gemeinde Thayngen, regionale Unternehmer sowie diverse Sponsoren, Gönner und Vereinsmitglieder aktiv unterstützt. Beiträge und Mitwirkende sind stets willkommen.

Die Versicherung (Haftpflicht, Diebstahl und Unfall) ist Sache von jedem Teilnehmenden und der Schule, der Veranstalter haftet nicht bei verlorenen oder beschädigten Gegenständen. Haftungsregelung siehe AGB. 

Die erforderliche Infrastruktur (grosses Tipi- oder Pantheonzelt als Wetterschutz, WC-Anlage, Feuerstelle, Pfahlbauhaus etc.) und das nötige Material, ein gemeinsam zubereitetes Steinzeit - Eintopfgericht, sowie die fachliche Betreuung der Gruppenarbeiten sind Bestandteil des Angebotes.

 
  • Getreide mahlen, Stoffe weben oder töpfern?


    CHF 400.- bis 20 P.

Unsere Workshopstationen