Steinzeit – Verpflegung zubereiten

Über dem Feuer ein Steinzeit – Eintopfgericht zubereiten.
Steinzeit – Verpflegung zubereiten

Zeit & Ort

nur an Pfahlbauer Erlebnistagen möglich
Thayngen, Thaynger Pfahlbauhaus beim „Aaltewaier“

Über das Erlebnis

In der Steinzeit waren keine Einkaufsmöglichkeiten vorhanden, die Natur lieferte alles was täglich gebraucht wurde.

Nahrung ist wichtig, über dem Feuer wird eine steinzeitliche Mahlzeit (ein Eintopfgericht) für alle Teilnehmer zubereitet. Wo möglich helfen die Teilnehmer bei der Essenszubereitung mit, steinzeitliche Messer werden zur Verfügung gestellt.

Verfügbare Lebensmittel, ähnlich Paleo-Diät: Salz, Honig, Getreide, Mehl, Linsen, Bohnen, Speck, Fleisch, Fisch, Kohl, Rüebli, Lauch, Zwiebeln, Kräuter, Milchfett (Butter), Quark, Eier, Obst, Beeren, Nüsse, Pilze, Tee, Fruchtsäfte, Bier und Trinkwasser, Brot und Müsli etc. 

Nicht erlaubt sind: alle veränderten Lebensmittel, Zucker, Süsswaren, Teigwaren, Reis, Mais, Kartoffeln, Chips, Würste, Poulet, Hühnereier, Käse, Tomaten, Peperoni, Gurken, Südfrüchte, Trauben, Süssgetränke, Spirituosen und Weine etc. 

Hinweise: 

Unfallverhütung und Hygiene sind uns wichtiger als eine konsequente Arbeitsweise nach Art der Pfahlbauer !

Aus Sicherheitsgründen verwenden wir beim Kochen (statt Tongefässe) nur noch feuerfeste Metallpfannen.

Kochen am offenen Feuer erfordert Erfahrung, die Teilnehmer werden entsprechend instruiert und begleitet.

Teilnehmer mit Allergien und Verpflegungseinschränkungen sind der Gruppenleitung vorgängig zu melden. 

Auf Wunsch kann zusätzlich auch vegetarisch gekocht werden.  Sonderwünsche sind teilweise möglich.

Wer kocht ist gesund und hat stets saubere Hände !

Zeitbedarf: 1.5 - 2 Stunden